REZEPT

Pastinaken-Pommes mit Avocado-Dip

Hin und wieder erinnert man sich als Paleoianer an die guten alten Zeiten zurück: Fettige Pommes, Majo und Ketchup. Das geht natürlich wegen der Kartoffeln bei Paleo nicht mehr. Eine leckere Alternative dazu sind selbstgemachte Pommes aus Pastinaken. Diese sind kohlenhydratarm und schmecken einfach super. Dazu gibt es ein Avocado-Dip.

pastinaken-pommes-avocado

Zutaten für 2 Personen:

  • 500g Pastinaken
  • 2 Esslöffel Olivenöl
  • Salz, Paprika-Pulver
  • 1 essreife (dunkle) Avocado
  • 2 Zehen Knoblauch
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung

Zuerst die Pastinaken schälen und anschließend in ca. 1cm-breite Stifte schneiden. Hierbei ist es äußerst wichtig, dass alle ungefähr die gleiche Größe und Durchmesser haben, damit sie später gleichmäßig durch und gleichzeitig fertig werden. Die Pommes dann in einer Schüssel zusammen mit dem Olivenöl, Salz und ein bisschen Paprika-Pulver mischen und von Hand auf ein Backblech auflegen. Man sollte darauf achten, dass jedes Pommes einzeln liegt und sie sich nicht berühren. Nur dann erzielt man ein perfektes Ergebnis. Die Pastinaken-Pommes bei 200 Grad ca. 25-30 Minuten bei Ober- und Unterhitze im Backofen backen.

Parallel dazu kann man das Avocado-Dip vorbereiten. Dazu eine reife Avocado halbieren und mit einem Löffel das Fruchtfleisch herauskratzen. Zusammen mit dem zerdrückten Knoblauch zu einem Brei verrühren und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Fertig ist das Dip.

 

Leave a reply

Kommentar verfassen