REZEPT

Heidelbeer & Himbeer-Dessert mit Bananen-Creme

Ich bin schon längere Zeit auf der Suche nach einem Paleo-Dessert, das erstens schnell geht und zweitens auch optisch einiges her macht. Nachdem ich früher oft gegessen habe und dementsprechend hier noch ein paar von den Gläsern herumstehen, habe ich mir gedacht, ich könnte diese einmal für ein selbstgemachtes Paleo-Gü-Dessert verwenden :-)

paleo-himbeer-heidelbeer-dessert

Zutaten (für 2 Desserts):

  • 3 EL geriebene Mandel
  • 1 EL zerlassene Butter
  • 1 EL Honig
  • 3 EL Kokosmilch (keine light-Variante, für mehrere Stunden im Kühlschrank einkühlen)
  • 1 reife Banane
  • Eine Hand voll Himbeeren & Heidelbeeren

Zubereitung

Die Mandeln zusammen mit dem Honig und der Butter zu einem Teig/Brei rühren und dann in die Dessert-Gläser füllen. Wer will, kann auch noch ein bisschen Zimt dazugeben. Im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Ober-/Unterhitze) für ca. 10 Minuten backen, bis das es oben leicht braun wird. Danach die Gläser abkühlen lassen und wenn sie kalt sind in den Kühlschrank geben.

paleo-gu

Für die Creme eine reife Banane zuerst mit einem Pürierstab oder Standmixer zerkleinern. Die gekühlte Kokosmilch-Dose offnen und 3 EL von der verfestigten Kokosmilch dazugeben und nochmals pürieren, bis das eine feste Creme entsteht. Diese in die Dessert-Gläser füllen und mit den Beeren dekorieren. Das Dessert kann dann entweder sofort gegessen oder nochmals eingekühlt werden.

3 Comments

  1. Melanie · 23. Januar 2014 Reply

    Hallo Fabian, habs gestern Abend ausprobiert. War mega lecker und wirklich flugs gemacht.
    Danke für das tolle Rezept. Viele Grüsse Melanie

  2. Nina · 8. Februar 2014 Reply

    Vielen Dank für das tolle Rezept! Wir hatten keine geriebenen Mandeln und haben stattdessen gehackte Mandeln genommen. Schmeckt wirklich klasse! Wird es jetzt öfter bei uns geben :-)

  3. Mimi · 24. Januar 2016 Reply

    Hallo :)
    Kann man anstatt der Kokosmilch auch was anderes nehmen?

Leave a reply

Kommentar verfassen